Spielklasse:

Gruppe Bezirk Unterfranken Kreis Rhön

Tabelle und Ergebnisse:

Trainer: Florian Jakobsche

Hintere Reihe von links: Trainer Florian Jakobsche, Lukas Morshäuser, Moritz Schumm, Jannik Nüchter, Justus Walter, Florian Rüttiger, Luca Gärtner,                   Benjamin Hackbusch, Betreuer Thomas Ebert

Vordere Reihe von links: Matteo Röllling, Max Hornung, Dogukan Sevinc, Kevin Tris, Marcel Dirkmann, Frederik Zeier, Claudius Ebert

Es fehlen: Jan-Lion König, Pauline Zaps, Maximilian Zaps, Fabian Knüttel, Luca Pizutto

Trainer:   Florian Jakobsche

Betreuer: Thomas Ebert

Spielerkader

Tor:          Max Hornung

Abwehr:   Claudius Ebert, Lukas Morshäuser, Marcel Dirkmann, Justus Walter, Fabian Knüttel, Luca Pizutto

Mittelfeld: Matteo Rölling, Kevin Tris, Frederik Zeier, Maximilian Zaps

Sturm:      Dogukan Sevinc, Moritz Schumm, Jan-Lion König, Pauline Zaps

 

 

18. Spieltag:

JFG Sinntal / Schondratal - (SG) SV Aura Ergebnis: 6:2

Torfolge:

1:0 (9. Min) Kevin Tris

2:0 (22. Min) Dogukan Sevinc

3:0 (36. Min) Daniel Eirich

3:1 (47. Min) SV Aura

4:1 (49. Min) Daniel Eirich

4:2 (51. Min) SV Aura

5:2 (51. Min) Dogukan Sevinc

6:2 (55. Min) Dagukan Sevinc

 

Mit einem verdientem Sieg haben wir die Saison abschliessen können. Mit einer spielerisch guten Leistung haben wir uns viele Torchancen erarbeitet und davon auch einige positiv abschliessen können. Wir waren von Beginn an konzentriert im Spielgeschehen und haben das Spiel über weite Strecken hinweg beherrscht.

Die Mannschaft hat die taktischen Vorgaben von Trainer Florian Jakobsche sehr gut umgesetzt. Über unseren sehr sicheren Torwart Max Hornung haben wir unser Spiel von hinten heraus sicher aufbauen können. Hierzu gehören aber auch sich gut anbietende Abwehr- und Mittelfeldspieler. Dies war der Fall, wir hatten gute Laufwege und nutzten die Räume, die uns zur Verfügung standen. So dass zum Teil sehenswerte Kombinationen entstanden. Die Tore waren allesamt gut herausgespielt. Dennoch gibt es Punkte die wir noch besser machen können, z.B. etwas früher abspielen.

Es war auch diesmal mal wieder eine geschlossende Mannschaftsleistung, die uns den Erfolg sicherte. Lob gab es auch von den Zuschauer, die ebenfalls der Mannschaft ein engagiertes Spiel attestierten.

Ein Lob gilt auch dem jungen Schiedsrichter, der das Spiel ordentlich leitete.

 

 

17. Spieltag:

FC Thulba - JFG Sinntal / Schondratal Ergebnis: 3:3

Torfolge:

1:0 (4. Min) FC Thulba

1:1 (17. Min) Pascal Leitsch

2:1 (18. Min) FC Thulba

3:1 (33. Min) FC Thulba

3:2 (54. Min) Daniel Eirich

3:3 (60. Min) Daniel Eirich

 

Der FC Thulba als auch wir mussten dieses Spiel mit 9 Spielern, also ohne Ersatzspieler bestreiten. Das Ergebnis geht aus meiner Sicht in Ordnung.

Mit einer zunächst defensiven Aufstellung begannen wir das Spiel. Wir waren gut ins Spiel gestartet, als wir bei einer Ecke schlecht verteidigten und durch einen wuchtigen Kopfball das 1:0 bekamen. Wir zogen weiterhin unser Spiel durch und kamen auch zu Chancen. Dies führte letztendlich dann auch zum 1:1 Ausgleich, erzielt durch Pascal Leitsch. Die Freude über den Treffer werte nicht lange, da fast im direkten Gegenzug durch einen Fernschuss Thulba auf 2:1 erhöhte.

Thulba machte weiterhin Druck, aber unsere Defensive unterband immer wieder die Angriffsbemühungen der Heimmannschaft. Aber auch unsere Taktik mit weiten Bällen nach vorne unsere Stürmer anzuspielen, brachte einige Großchancen für uns hervor. Nach der Pause erhöhte Thulba schnell auf 3:1. Wir kämpften weiter, vor allem der Abwehr wurde in dieser Phase des Spieles wieder viel abverlangt. Durch zwei berechtigte Hand-9m, jeweils von Daniel Eirich verwandelt, erarbeiteten wir uns noch den Ausgleich zum 3:3.

 

Eine wichtige Erkenntnis aus diesem Spiel möchte ich der Mannschaft noch mitgeben: es hat sich wieder mal gezeigt, dass es sich lohnt bis zum Schlusspfiff zu kämpfen und an sich zu glauben, es nützt niemanden etwas vergebenen Chancen nachzutrauern und den Kopf hängen zu lassen.

Jedem passiert mal ein Fehler oder vergibt eine Chance, das ist kein Problem, man sollte aber versuchen es das nächste Mal besser zu machen.

Nächsten Samstag hoffe ich, dass wir unsere Saison zu Hause mit einem Sieg gegen Aura abschliessen können.

 

 

16. Spieltag:

JFG Sinntal / Schondratal - SV Römershag Ergebnis: 1:1

Torfolge:

 

 

 

15. Spieltag:

(SG) FC Elfershausen - JFG Sinntal / Schondratal Ergebnis: 2:0

Torfolge:
1:0 (58. Min)  FC Elfershausen

2:0 (59. Min)  FC Elfershausen

 

Mit einem Kader von 10 Spielern reisten wir zum Tabellenzweiten nach Elfershausen. Uns war im Vorfeld bewusst, dass uns hier eine schwierige Aufgabe erwartet. Aber bereits in der Kabine war eine gute und positive Stimmung zu spüren, was sich auch durch Ruhe und Konzentration beim Umziehen ausdrückte. Trainer Florian Jakobsche stellte die Mannschaft von Beginn an sehr defensiv auf, da unser Ziel zunächst erstmal nur sein konnte, die Null zu halten. Jedem Spieler war auch bewusst, dass es uns im heutigen Spiel nur über Einsatzbereitschaft und konzentrierter Defensivarbeit gelingen wird, unser Ziel zu erreichen. Mit einer etwas veränderterten Mannschaftsaufstellung, starteten wir in das Spiel. Nach eingen Spielminuten hatten wir uns gut organisiert und die Spieler nahmen ihre Aufgaben und den Kampf an, im wahrsten Sinne des Wortes. Elfershausen war uns erwartungsgemäß spielerisch größtenteils überlegen, aber wir nahmen unser Herz in die Hand, verteidigten durch gutes Stellungsspiel und hohe Laufbereitschaft in allen Mannschaftsteilen. Wir konnten uns sogar den einen oder anderen Konter erarbeiten und damit die stark geforderte Abwehr kurzzeitig entlasten.

Die veränderte Aufstellung unserer Mannschaft zeigte sich als gute Entscheidung, da wir schon im defensiven Mittelfeld durch Marcel Dirkmann und Claudius Ebert viele Zweikämpfe gewannen. Unser Libero Luca Pizutta war sehr schlagsicher, er konnte sich auch auf seine Verteidiger Moritz Schumm, Fabian Knüttel und Justus Walter verlassen, die ebenfalls ihren Gegenspieler das Leben schwer machten. Als sicherer Rückhalt erwies sich wieder mal unser Torwart Max Hornung. Ruhig, aber immer konzentriert spielte er gut mit und hielt durch eingige gute Reflexe die Null fest. Im Mittelfeld agierten Freddy Zeier und Beni Hackbusch. Sie hatten es nicht leicht, da sie natürlich auch engagiert mit nach hinten mitgearbeitet haben, sollten aber gleichzeitig unser Spiel nach vorne gestalten. Unsere Spitze Dogukan Sevinc war oft auf sich alleine gestellt, er wurde zwar gut durch lange Bälle von unserem Libero Luca bedient, hatte es aber wirklich schwer sie zu verarbeiten. Dennoch gelang es ihm sich einigemale durchzusetzen und einige Schüsse auf das Tor von Elfershausen zu platzieren. Wie man an den Spielminuten sieht, wann Elfershausen die Tore erzielt hatte, kann man erkennen wie knapp wir an einem Unentschieden gescheitert sind.

Wirklich schade für die Mannschaft, da sie mit dieser starken Leistung, dieses verdient hätte. Dies hat auch der Trainer von Elfershausen nach dem Spiel bestätigt, denn auch er hatte sich bereits insgeheim mit einem Unentschieden abgefunden gegeben. Ein großes Lob an die Mannschaft für die gezeigte Moral, weiter so.

 

Nach dem Spiel ist vor dem Spiel.

Und das nächste Spiel ist am Freitag gegen Römershag daheim. Aufgehts ........

 

 

14. Spieltag:

JFG Sinntal / Schondratal - Detter / Weißenbach Ergebnis: 6:3

Torfolge:

1:0 (6. Min) Kevin Tris

2:0 (22. Min) Daniel Wegher

3:0 (34. Min) Eigentor

4:0 (38. Min) Dogukan Sevic

4:1 (42. Min) Detter/Weißenbach

4:2 (45. Min) Detter/Weißenbach

4:3 (50. Min) Detter/Weißenbach

5:3 (55. Min) Kevin Tris

6:3 (59. Min) Daniel Wegher

 

Wir haben das Spiel zwar relativ klar gewonnen, aber zwischenzeitlich war Detter/Weißenbach nah am Ausgleich zum 4:4 dran, in dieser Phase des Spieles hatten wir etwas Glück, dass uns Kevin wieder auf die Siegerstrasse geführt. Was uns die letzten Spiele ausgezeichnet hat, haben wir in dieser Begegnung etwas vermissen lassen. Unsere Defensivarbeit war nicht immer optimal und auch unser Spiel nach vorne hätte besser sein können. Hier müssen wir einfach versuchen den nächsten freien Mann sicher anzuspielen und den Ball besser laufen zulassen. Dies erfordert Konzentration und Laufbereitschaft. Diese Punkte müssen wir wieder im nächsten Spiel verbessern, um in Hammelburg ein gutes Ergebnis zu erzielen.

 

 

13. Spieltag: 

JFG Sinntal / Schondratal 3  - (SG) DJK Frankenbrunn Ergebnis 5:1
Torfolge:

1:0 (4. Min.) Daniel Eirich

2:0 (7. Min.) Kevin Tris

2:1 (28. Min.) Frankenbrunn

3:1 (31. Min.) Dogukan Sevinc

4:1 (54. Min.) Dogukan Sevinc

5:1 (60. Min.) Daniel Eirich

 

Endlich konnten wir den Lohn einfahren und die Punkte auf unser Konto verbuchen. Wie in den beiden Spielen zuvor ist die Mannschaft konzentriert und engagiert aufgetreten. Wir hatten das Spielgeschehen über weite Teile der Begegnung hinweg fest  im Griff und durch sehenswerten Kombinationsfussball erarbeiteten wir uns zahlreiche Chancen. Mit einem Flachschuss brachte uns Daniel Eirich in Führung. Nach einer gelungenen Flanke von Dogukan Sevinc, köpfte Kevin Tris sicher zum 2:0 ein. Anschliessend verflachte unser Spiel etwas und Frankenbrunn nutzte diese Phase zum Anschlusstreffer. Glücklicherweise gelang Dogukan sofort zu Beginn der 2. Halbzeit das 3:1 und wir fanden wieder in unseren gewohnten Spielrhytmus hinein. Nach mehreren Großchancen, die zum Teil auch vom guten Frankenbrunner Torwart pariert wurden, erhöhte wiederum Dogukan zum 4:1. Quasi mit dem Schlusspfiff setzte sich Daniel Eirich mit einem schönen Dribbling vor dem Tor durch und schob den Ball flach ins Tor zum 5:1 Endstand ein.


Ein weiterer Garant für den verdienten Sieg war die konsequente Defensivarbeit, nicht nur in der kompakten und gut organisierten Abwehr, sondern auch bereits im Mittelfeld, wo gut gearbeitet wurde. So macht Fussball Spass und die Mannschaft hat wieder eine geschlossene Leistung gezeigt. Ein Dank an Yannik Nüchter, der uns im Tor ein mitspielender und sicherer Rückhalt war.

 

 

12. Spieltag:

FC Hammelburg - JFG Sinntal / Schondratal 3  Ergebnis: 1:0

Torfolge:

1:0  FC Hammelburg

 

 

 

 

 

11. Spieltag: 

JFG Sinntal / Schondratal 3  - (SG) Eintracht Oberleichtersbach Ergebnis 1:2
Torfolge:

0:1 Oberleichtersbach

1:1 Beni Hackbusch

1:2 Oberleichtersbach

 

Wir konnten die positive Energie aus dem letzten Spiel mitnehmen. Dies war auch gegen den Tabellenführer aus Oberleichtersbach notwendig.

Auch in dieser Partie mussten wir zunächst unsere kämpferischen Qualitäten ausspielen. Wir waren in der Defensive stark gefordert und konnten trotzdem

über einige Konter den Gegner unter Druck setzen. Einen dieser Angriffe hat Beni Hackbusch mit einem sehenswerten Schuss erfolgreich abschliessen können. Oberleichtersbach erzielte seine zwei Tore jeweils nach Ecken, wobei wir beim ersten Tor tatkräftig mithalfen, den Ball über die Torlinie zu befördern. Unter dem Strich geht das Ergebnis in Ordnung. Dennoch muss ich unsere Mannschaft wieder loben für ihre Einstellung ihre Einsatzbereitschaft.

 

10. Spieltag:

JFG Saaletal - JFG Sinntal / Schondratal 3 Ergebnis 3:1
Torfolge:

1:0 (31. Min.) Saaletal

2:0 (33. Min.) Saaletal

3:0 (35. Min.) Saaletal

3:1 (40. Min.) Claudius Ebert

 

Respekt an die Mannschaft! Das Spiel ging zwar verloren, aber die Mannschaft hat gekämpft und alles gegeben!

 

Mit neun Spielern mussten wir unser 1. Ligaspiel bestreiten. Aufgrund von Verletzungen und kurzfristigen Erkrankungen war unser Kader zusammengeschrumpft. Wir liesen uns aber nicht entmutigen. Unser Trainer Florian hat die Mannschaft gut auf das Spiel eingestellt und die Truppe motiviert. Eines war klar, heute muss jeder ans Limit gehen und alles geben. Und genau dies ist uns auch gelungen. Aufgrund von einer taktisch klugen Aufstellung fanden wir sofort in das Spiel und nahmen den Kampf an. Jeder Spieler erfüllte seine Aufgabe mit vollem Einsatz und sehr diszipliniert.

Es gab im gesamten Spiel Chancen auf beiden Seiten. Zur Halbzeit stand es 0:0.
Leider waren wir direkt nach der Halbzeit für 5 Minuten nicht richtig in der Defensive organisiert, was die Saaletaler eiskalt ausnutzten.

Spielerisch fand ich uns mindestens gleichwertig bzw. sogar etwas besser, doch leider konnte wir dies nicht in Tore ummünzen.

Ich möchte keinen Spieler einzeln nennen, da es für mich heute eine ganz hervorragende Mannschaftsleistung war, die ihr gezeigt habt.

Unser Saisonauftakt finde ich trotz Niederlage sehr gelungen. Und wenn unsere verletzten bzw. kranken Spieler wieder mit dabei sind und wir diesen

positiven Schwung mitnehmen, können wir noch Einiges erreichen.

 

Weiter so!!!

 

9. Spieltag:

(SG) SV Aura - JFG Sinntal / Schondratal 3  Ergebnis 0:1
Torfolge:

0:1

 

 

8. Spieltag:

JFG Sinntal / Schondratal 3 - FC Thulba  Ergebnis 2:1
Torfolge:

1:0 (43. Min) Beni Hackbusch

2:0 (46. Min) Dogukan Sevinc

2:1 (57. Min) Thulba

 

In meinem letzten Bericht schrieb ich, dass wir unsere Fehler abstellen müssen. Dies ist uns heute zum Großteil gelungen. Wir haben die Zweikämpfe angenommen und unser Spiel nach vorne war ebenfalls konstuktiver.

Bei leichtem Niederschlag fanden sich doch einige Zuschauer am Sportplatz ein, um ein spannendes Spiel  zu erleben.

Wir kamen schnell in die Partie hinein und fanden unseren Rhytmus. Daraus resultierten aber zunächst noch keine zwingenden Torgelegenheiten, bis in der 20. und 21. Spielminute zwei sehr gute Einschussmöglichkeiten vergeben wurden.

Mit dem weiteren Spielverlauf wurden wir immer sicherer und es enstanden schöne Passkombinationen aus dem Mittelfeld heraus in den Sturm. Eine solche sehenswerte Ballstaffette fand ihren Abschluß bei Beni Hackbusch, der jedoch seinen Schuß links am Tor vorbeisetzte.

Aber auch Thulba versuchte natürlich sich Chancen zu erspielen, diese Versuche wurden jedoch sehr oft von unserer gut stehenden Defensive

mit Marcel Dirkmann, Lukas Morshäuser, Justus Walter und Claudius Ebert abgewehrt. Auch muß man erwähnen, dass unsere Mittelfeldspieler Matteo Rölling und Beni Hackbusch gut mit nach hinten gearbeitet haben. Außerdem hatten wir wieder mit Max Hornung einen aufmerksamen Schlußmann zwischen den Pfosten, der gut mitspielte und für den die Torschüsse eine sichere Beute waren.

Es dauerte dann bis zur 42. Minute in der wir wiederum eine sehr gute Kopfballchance nicht nutzen konnten. Das Raunen über die vergebene Chance war gerade verhallt, da zappelte der Ball im Tor von Thulba. Beni Hackbusch hatte das Leder mit einem schönen Heber im Tor zur 1:0-Führung versenkt. Nur 3 Minuten später erhöhte Dogukan Sevinc mit einem sehenswerten Freistoß aus ca. 20 m Entfernung auf 2:0.

Thulba erhöhte nun den Druck auf unser Tor. Wir hielten dagegen, doch in der 57. Minute gelang es Thulba nach einer Ecke den Anschlußtreffer zu markieren. Jetzt wurde es noch mal spannend. Wir konzentrierten uns auf eine intensive Defensivarbeit und versuchten mit Kontern für Entlastung zu sorgen. Dies gelang uns bis zum Abpfiff.

Für den heutigen Sieg waren für mich entscheidend, die gute geschlossene Mannschaftsleistung, sowie die konzentrierte Einstellung im Spiel.

Weiter so!!!

Aber natürlich gibt es noch Punkte die wir verbessern müssen, z.B. die Verwertung unserer Chancen.

 

 

7. Spieltag:

SV Römershag - JFG Sinntal / Schondratal 3  Ergebnis 3:0
Torfolge:

1:0 (38. Min) Römershag

2:0 (49. Min) Römershag

3:0 (57. Min) Römershag

 

 

6. Spieltag:

JFG Sinntal / Schondratal 3 - (SG) Elfershausen  Ergebnis 0:6
Torfolge:

0:1 (5. Min)   Elfershausen

0:2 (16. Min) Elfershausen

0:3 (45. Min) Elfershausen

0:4 (50. Min) Elfershausen

0:5 (54. Min) Elfershausen

0:6 (60. Min) Elfershausen

 

Die Höhe des Ergebnisses täuscht etwas über den Spielverlauf hinweg. Elfershausen spielte technisch guten Fussball, aber die Niederlage fiel zu hoch aus. Wir gerieten früh in Rückstand. Dann fanden wir besser in das Spiel und konnten uns einige Torschüsse erarbeiten. Nach der Pause hatten wir unsere beste Phase des Spieles. Wir konnten für ca. 15-20 Minuten Elferhausen unter Druck setzen, spielten zielstebig nach vorne und waren dem Anschlusstreffer nahe. Leider erhöhte Elfershausen in dieser Phase auf 0:3. Dies hat uns wieder aus dem Tritt gebracht. Unsere Mannschaft hat zeitweise guten Fußball gespielt und ausbaufähige Ansätze gezeigt, diese gilt es weiter auszubauen und Fehler abzustellen. Mit diesen Erkenntnissen werden wir weiterarbeiten und uns den kommenden Aufgaben stellen.

 

 

5. Spieltag:

(SG) Detter-Weißenbach - JFG Sinntal / Schondratal 3  Ergebnis 1:4
Torfolge:

0:1 (10. Min) Matteo Rölling

0:2 (16. Min) Dogukan Senvinc

0:3 (24. Min) Dogukan Sevinc

0:4 (44. Min) Dogukan Sevinc

1:4 (46. Min) Detter/Weißenbach

 

Aufgrund einer guten geschlossenen Mannschaftsleistung konnten wir das Spiel gegen Detter/Weißenbach für uns entscheiden. Die Mannschaft spielte diszipliniert und war von Beginn an konzentriert.

In der 10. Minute hat uns Matteo Rölling in Führung geschossen, nachdem ihn Dogukan Sevinc mit einem schönen Querpass schön bediente. Den Ausbau der Führung zum 0:2, 0:3 und 0:4 besorgte unser quirlicher Stürmer Dogukan Sevinc dann selbst. Beim 0:2 wurde er diesmal mit einem wunderschönen Pass von aussen durch Beni Hackbusch angespielt, so dass Dogi den Ball ohne Probleme einnetzen konnte.

Die Tore 3 und 4 fielen jeweils durch stramme Flachschüsse.

Leider haben wir einige sehr gute Tormöglichkeiten z.B. durch Freddy Zeier nicht nutzen können, allerdings hatte unser Gegner auch die eine oder andere gute Torchance. Diese vereitelte aber unser starker Tormann Max Hornung mit Bravour, so konnte er in der 39. Minute mit einem sehr guten Fußreflex den Anschlußtreffer verhindern. Lediglich in der 46. Minute mußten wir uns geschlagen geben und den Anschlußtreffer zum 1:4 hinnehmen.

Hervorzuheben ist die gute Defensivleistung der Mannschaft, auch als die Gastgeber in der 2. Hälfte den Druck erhöhten, stande unsere Defensive mit Lukas Morshäuser, Justus Walter und Claudius Ebert sicher. Ebenfalls gut bewältigte Marcel Dirkmann seine Aufgabe im Mittelfeld, er gewann viele Zweikämpfe und setzte auch Impulse nach vorne.

Auch unsere Einwechselspieler fügten sich reibunglos in das Spielgeschehen ein und erarbeiteten noch einige Strafraumszenen.

 

 

4. Spieltag:

(SG) DJK Frankenbrunn - JFG Sinntal / Schondratal 3  Ergebnis 1:3 (0:1)
Torfolge:

0:1 (18. Min) Nils Tong

0:2 (32. Min) Frederik Zeier

0:3 (51. Min) Benjamin Hackbusch

1:3 (56. Min) DJk Frankenbrunn

 

 

3. Spieltag:

JFG Sinntal / Schondratal 3 - FC Hammelburg  Ergebnis 7:0 (4:0)
Torfolge:

1:0 (16.Min) Julian Büchner 

2:0 (24.Min) / 3:0 (25.Min) / 4:0 (26.Min) / 5:0 (48.Min) / 7:0 (53.Min) Niklas Martin
6:0 (50.Min FE) Lars Schlemmer


Das 2.Heimspiel mussten wir ohne unseren Stammtorwart Jannik Nüchter bestreiten. Dafür hütete Niklas Möller das Tor und er hielt seinen Kasten sauber.
Insgesamt war das Ergebnis zu deutlich denn Hammelburg war nicht viel schlechter als wir - nur fehlte bei Ihnen die Durchschlagskraft oder die Abwehr um Andrej Ketschmann konnte die gegnerischen Angriffe stoppen. Julian Büchner eröffnete mit einem sehr schönen Fernschuss den Torreigen. Danach konnte Niklas Martin innerhalb von 5 Minuten mit einem lupenreinen Hattirck das Spiel entscheiden (zweimal Abstauber und einmal nach schönen Steilpass - wiedermal von Lars Schlemmer - Sieger beim 1:1 gegen den Tormann).

Nach der Pause war das Spiel eigentlich ausgeglichen aber Niklas Martin konnte nach schöner Annahme und einem wunderbaren Drehschuss das 5:0 erzielen. Ein sicher verwandelter Foulelfmeter von Lars Schlemmer und einen weiteres Tor von Niklas Martin nach Pass von Florian Rüttiger machten den Kantersieg perfekt.

 

 

2. Spieltag:

(SG) Eintr. O'leichtersbach - JFG Sinntal / Schondratal 3  Ergebnis 3:0 (2:0)
Torfolge:

1:0  O'leichtersbach (15.Min)

2:0  O'leichtersbach (25.Min)

3:0  O'leichtersbach (50.Min)

 

Das erste Auswärtsspiel der U13/3 wurde in Oberleichtersbach ausgetragen. Leider war der Gegner stärker als wir - gerade im Mittelfeld war die körperliche Überlegenheit deutlich zu spüren - und bei den wenigen Chancen fehlte das Glück bzw. der gegnerische Torwart konnte sich auszeichnen.

Unsere beiden Gegentore vor der Pause fielen aber leider nicht aufgrund der spielerischen Überlegenheit des Gegners sondern nach leichtfertigen Ballverlusten vor dem eigenen Strafraum.

In der 2.Halbzeit konnten wir das Spiel etwas offener gestalten und Mitte der 2.Halbzeit traf Niklas Martin nach Pass von Lars Schlemmer nur den Pfosten und auch der Abpraller konnte nicht verwandelt werden. Das wäre die Chance zum Anschluß gewesen - danach übernahm die SG Oberleichtersbach wieder das Ruder. Torwart Jannik Nüchter konnte sich bei einigen Chancen auszeichnen aber bei dem Schuß von der Strafraumkante rechts oben in den Winkel hatte er keine Chance (zuvor hatten wir den Bald eigentlich sicher in der Abwehr - aber anstatt zu klären wurde der Ball leider dem Gegner in die Füße gespielt). Letztendlich verdient blieben die Punkte in Oberleichtersbach.

 

 

1. Spieltag:

JFG Sinntal / Schondratal  - JFG Saaletal  Ergebnis 7:1 (3:0)
Torfolge:

1:0 (17.Min) / 5:1 (45.Min) / 6:1 (52.Min) Lars Schlemmer

2:0 (22.Min) Niklas Martin

3:0 (27.Min) Florian Rüttiger

4:0 (35.Min) / 7:1 (58.Min) Florian Bremse,

4:1 (40.Min)

Das erste offizielle Punktspiel der neu gegründeten JFG Sinntal-Schondratal wurde am 13.09.2013 in Oberbach angepfiffen. Als erster offzielle Torschütze in einem Punktspiel hat sich Lars Schlemmer vom Stammverein SV Wildflecken in die Geschichtsbücher eingetragen - soviel zur Historie.

Das Spiel verlief - erfreulicherweise für unsere Mannschaft - sehr positiv. Aufgrund fehlenden Trainings in der Ferienzeit und der komplett neu zusammengestellten Mannschaft waren die Erwartungen nicht gerade hoch. Die Mannschaft erarbeitete sich aber sehr bald gute Chancen und das erste Tor fiel nach 17.Minuten durch eine Einzelaktion von Lars Schlemmer. Der gegnerische Torwart konnte sich noch einige Male auszeichnen, musste aber bis zur Pause noch zweimal hinter sich greifen (Alleingang Niklas Martin und Abstauber Florian Rüttiger).

Die 2.Halbzeit begann wie die erste Halbzeit endete. Florian Bremse staubte zum 4:0 ab. Der schönste Treffer gelang dem Gegner durch einen satten Fernschuß in den Winkel. Der beste Spieler auf unserer Seite - Lars Schlemmer - konnte im Mittelfeld immer wieder den Ball erobern und Angriffe auf das gegenerische Tor starten. Er krönte seine starke Leistung mit zwei weiteren Toren und Florian Bremse setze mit einem Abstauber nach einem Pfostentreffer den Schlußpunkt.