U - 15/1

Spielklasse:

Kreisliga Rhön

Tabelle und Ergebnisse:

Trainer:   Marco Plobner

Hinten von links:

Wiesner Paul, Lummel Christian, Wehner Enrico, Trainer Plobner Marco

Mitte von links:

Betreuer Rehm Ralf, Betreuer Reinisch Marco, Benkart Marlon, Barthelmes Jonas, Pasieka David, Schäfer Lorenz, Kopp Simon, Betreuer Schumm Rainer

Vorne von  links:

Plobner Nico, Schäfer Elias, Schumm Frederik, Schill Daniel, Knüttel Felix, Rüttiger Christian

Kader U15 Saison 17/18: (in Klammern die Stammvereine)

Daniel Schill, Lorenz Schäfer, Christian Lummel, Patrick Lieb, Leon und Louis Krug (BRK), Jonas Barthelmes, Frederik Schumm, Felix Knüttel, Enrico Wehner, Elias Schäfer, Tom Büchner, David Dietz, Julius Schipper, Marius Walter (DJK), Christian Rüttiger, Paul Wiesner, Nico Plobner, Simon Kömpel, Julius Martin (SCO), Simon Kopp, Denis Weizenegger, Raphael Römmelt, Lars Schabb, Sean Mache (SVR), Marlon Benkert, David Pasieka, Luis Enrique Del Rio, Yannick Söder, Pius Wirth (SVW)

Trainer Kreisliga: Marco Plobner

Trainer Gruppe: Jörg Kufel

Betreuer: Marco Reinisch, Michael Söder, Rainer Schumm, Ralf Rehm

Zum Schluss dieser Spielzeit 2017/18, die wir auf einem sehr guten 3. Platz beenden konnten, noch ein großes Dankeschön an die Eltern, für die Fahrten zu den Trainingseinheiten und Spielen und für das Trikot waschen. Auch Danke an diejenigen, die während der Heimspiele den Verkauf von Essen und Getränke übernommen haben. Die Einnahmen gaben uns die Möglichkeit u.a. unsere Saisonabschlußfeier (jeder bekam einen personalisierten Campingstuhl) zu finanzieren. Vielen Dank an die Betreuer, in so einem Team macht das Ehrenamt richtig Spaß! Der größte Dank gilt aber natürlich unseren Jungs, die das ganze Jahr über beim Training und den Spielen mit großem Eifer und Spass bei der Sache waren.

Marco Plobner, Trainer U15-1

 

Nächste Spiele:

26. Spieltag: Samstag, 30. Juni um 14.30 Uhr in Heustreu, TSV Heustreu - JFG Na.H.

Das Spiel wurde leider am Freitag Abend kurzfristig vom Trainer des TSV Heustreu wegen fehlender Spieler abgesagt.

 

12. Spieltag: Dienstag, 26. Juni um 18.30 Uhr in Oberbach, JFG - VfR Bischofsheim Endstand 2:3

Torschütze: Christian Rüttiger, Jonas Barthelmes

Eigentlich begann das letzte Heimspiel der Saison gut für uns, mit Chancen für Daniel, Nico und Jonas. Allerdings fehlten entweder ein paar Zentimeter oder die letzte Entschlossenheit um das Führungstor zu erzielen. Spielerisch überlegen drängten wir Bischofsheim in deren Hälfte. Unzulänglichkeiten, die uns schon in einigen Spielen dieser Saison das Leben schwer gemacht haben, nämlich zu ungenaue Pässe selbst auf kürzeste Distanz, schlechte Ballannahme und eine ungenügende Raumaufteilung liesen dies zu unserem wohl schlechtesten Heimspiel der Saison werden. Bischofsheim schlug die Bälle aus der Abwehr heraus, die pfeilschnellen Stürmer liefen unserer Abwehr davon und erzielten 2 Treffer vor der Halbzeit. Zwischenzeitlich hatte Jonas den Ausgleich erzielt. Eigentlich hätten wir in der ersten Halbzeit mindestens 3 - 4 Treffer erzielen müssen, aber "hätte, hätte Fahrradkette", wir schossen kein Tor, die Gründe stehen oben. Nach der Halbzeit das gleiche Bild, Feldüberlegen mit jeder Menge Ballbesitz, Bischofsheim mit einem schnellen Konter das 1:3 war fällig. Lediglich den Anschlusstreffer durch Christian kurz vor Schluss konnten wir noch als Erfolg verbuchen. Schade, denn schon mit einem Punktgewinn hätten wir noch die Chance auf die Vizemeisterschaft am letzten Spieltag gehabt. Wenn jedoch Einstellung, Einsatz und Wille nicht zu 100% vorhanden sind, ist selbst gegen Gegner aus dem hinteren Tabellenbereich in der Kreisliga nichts zu gewinnen.

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1 

 

25. Spieltag: Freitag, 22. Juni um 18.30 Uhr in Oberbach, JFG - SV Ramsthal Endstand 2:1

Torschütze: 2 x Jonas Barthelmes

Ein schwieriges Spiel für unsere Mannschaft am Freitag Abend. Konnten wir im Hinspiel noch dank unserer spielerischen Überlegenheit einen klaren Sieg einfahren, kamen wie diesmal mit der defensiven Spielweise des Gastes überhaupt nicht klar. Ramsthal machte die Räume eng, befreite sich immer wieder mit weiten Schlägen aus der eigenen Abwehr und uns fiel trotz gefühlten 90% Ballbesitz nicht die richtige Lösung ein, um das Abwehrbollwerk zu knacken. Unkonzentriertheit vor dem Tor und Pech bei einem Pfostenknaller von Daniel kamen auch noch dazu. In der Halbzeit wurde darauf hingewiesen, den Ballbesitz möglichst hoch zu halten und somit, wie auch im Hinspiel, die Ramsthaler "müde" zu spielen. Zunächst mussten wir aber den Schock des Rückstands verdauen. Beim ersten Torschuss des Gastes im gesamten Spiel hatte Freddy das nachsehen. Unsere Jungs spielten immer noch nicht zielstrebig genug nach vorne, es gab zwar immer wieder Chancen, der Ausgleich wollte jedoch nicht gelingen. Verlassen konnten wir uns aber wieder einmal auf unseren Goalgetter Jonas, der mit einer schönen Einzelleistung das 1:1 erzielte. Nun wurden auch die Angriffe intensiver und konzentrierter vor das Tor getragen. Riesengroß dann der Jubel, als Jonas den Siegtreffer mit einem fulminanten Schuss aus der zweiten Reihe erzielte. Kein schöner aber ein absolut verdienter Sieg, auch solche Spiele müssen gewonnen werden.

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1 

 

20. Spieltag: Dienstag, 19. Juni um 18.30 Uhr in Hohenroth, TSV Brendlorenzen - JFG Endstand 2:2

Torschützen: Elias Schäfer, Jonas Barthelmes

Ein sehr gutes U15 Spiel zwischen den beiden Kontrahenten um die Vizemeisterschaft sahen die Zuschauer am Dienstag Abend in Hohenroth. Hochmotiviert (kein Vergleich zum Samstag!) gingen die Jungs von Anfang an zu Werke und Jonas hätte bereits in der 2ten Minute alleine vor dem Torwart die Führung erzielen müssen, verfehlte das Tor jedoch knapp. In der 8. Minute setzte sich Lorenz schön auf der rechten Seite durch, passte den Ball nach innen und Jonas musste die Kugel nur noch über die Linie drücken. Beide Mannschaften spielten offensiv nach vorne, in der 15. Minute liefen wir in einen Konter der Brender und der gegnerische Stürmer ließ Freddy im 1:1 keine Chance. Die Brender wurden nun immer stärker und erzielten, allerdings nach einem Foulspiel an Enrico, mit einem unhaltbaren Fernschuss die Führung. Bis zur Halbzeit gab es noch Chancen auf beiden Seiten. Im zweiten Durchgang stellten wir um, spielten wieder mit 3 Stürmern um die nicht immer sattelfeste Abwehr der Heimmannschaft noch mehr unter Druck zu setzen. Es war auch nach der Pause wieder ein offener Schlagabtausch mit Chancen hüben wie drüben. Der Ausgleich für fiel dann etwas kurios, denn Elias konnte eine Ecke von der rechten Seite direkt verwandeln. Der Jubel war natürlich riesengroß und ab diesem Zeitpunkt übernahmen wir das Kommando gegen konditionell nachlassende Gastgeber. Wir erspielten uns in den letzten 10. Minuten noch einige gute Gelegenheiten und wäre das Spiel noch einige Minuten länger gegangen, ich bin mir sicher, wir hätten noch gewonnen. Aber alles in allem muss man sagen, dass das Unentschieden das gerechte Ergebnis zwischen zwei sehr guten Mannschaften für diesen Abend war.

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1 

 

24. Spieltag: Samstag, 16. Juni um 14.30 Uhr in Rödelmaier, SG Rödelmaier - JFG Endstand 1:7

Torschützen: 5 x Jonas Barthelmes, 2 x Nico Plobner

Trotz des hohen Auswärtssieges war es heute eher eine mittelmäßige Leistung unserer Mannschaft. Da Elias verletzt ausfiel, spielten wir diesmal in einem 4:3:3 mit Jonas, Nico und Lorenz in der Spitze, Daniel, Christian R. und Christian L. im Mittelfeld und Marlon, Paul, Enrico und Simon in der Viererkette, Freddy wie immer im Tor. Wir gingen schnell durch Jonas und Nico in Führung, doch anstelle Sicherheit in unser Spiel zu bringen, war es geprägt von Einzelaktionen die schief gingen, vielen unnötigen Fehlpässen und oftmals der fehlenden Konsequenz in den Zweikämpfen. Allerdings war auch er Gegner an diesem Tag zu schwach um uns ernsthaft in Gefahr zu bringen. In der Halbzeit wurden die Unzulänglichkeiten angesprochen, die Mannschaft kam mit einer besseren Einstellung wieder zurück und erzielte noch 4 Tore zum Endstand.

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1 

 

23. Spieltag: Samstag, 09. Juni um 13.30 Uhr in Oberbach, JFG - TSV Großbardorf Endstand 5:1

Torschützen: Elias Schäfer, Daniel Schill, Simon Kopp, 2 x Jonas Barthelmes

Ein tolles Spiel unserer Mannschaft gegen den Tabellenführer und ein hoch verdienter Sieg. Von Beginn an mit der richtigen Einstellung ging unsere Defensive um Simon, Enrico, Paul und Marlon zur Sache. Die beiden 6er Daniel und Christian R. räumten vor der Abwehr auf und Lorenz, Jonas, Nico und Elias konnten sich um die Offensive kümmern. Es dauerte nicht lange und Elias konnte sich endlich wieder einmal mit einem Torerfolg für die enorme Laufleistung in den letzten Spielen belohnen. Konsequent nachgesetzt nutzte er ein Missverständnis in der Abwehr des Gegner aus und traf zur Führung. Das 2:0 fiel nach einem langen Pass von Nico über die gesamte Abwehr und Daniel schob überlegt ein. Lediglich eine Chance nach einem Freistoss hatte Großbardorf in der 1ten Halbzeit, doch Freddy war auf dem Posten. Wir begannen auch nach der Halbzeit wieder konzentriert. Nach einer Freistoßflanke von Nico, Verwirrung im Strafraum konnte Simon abstauben und die Führung ausbauen. Jonas noch zweimal von Christian R. und Lorenz auf die Reise geschickt und der Doppelpack war perfekt. Erst in den letzten 10 Minuten haben wir etwas nachgelassen, sodass Freddy sich noch einmal auszeichnen konnte und Großbardorf noch der Ehrentreffer gelang. Eine super, kompakte Mannschaftsleistung von der Nummer 1 bis zur Nummer 13! Mal sehen, wie der Bericht von der Großbardorfer Seite aussieht .....  wink

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1  

 

13. Spieltag: Freitag, 18. Mai um 18.30 Uhr in Oberbach, JFG - TSV Heustreu Endstand: 4:1

Torschützen: 2 x Jonas Barthelmes, Christian Rüttiger, Nico Plobner 

Ein gutes Spiel unserer Mannschaft, so die einstimmige Meinung der Zuschauer am Freitag Abend, beim souverän herausgespielten Sieg gegen den TSV Heustreu. Bereits nach 8 Minuten lief Jonas nach schönem Zuspiel von Simon auf den gegnerischen Keeper zu und volltreckte zur Führung. Die Mannschaft zog wie auch schon am Dienstag das Spiel von hinten heraus auf. Mit präzisen Kurzpässen kombinierten wir uns immer wieder vor das gegnerische Tor. In der 25. Minuten dann das 2:0 durch einen schönen Linksschuss von Christian Rüttiger. Weiterhin ein Spiel auf ein Tor, leider konnten wir keine weiteren Treffer mehr erzielen, kassierten aber wieder einmal kurz vor der Halbzeit, durch eine Bogenlampe den Anschlusstreffer. Heustreu kam offensiver aus der Pause und wir konnten uns bei Freddy bedanken, der bei 2 Chancen den Ausgleich verhinderte. Kurz geschüttelt übernahmen wir wieder das Kommando, Christian spielte Nico den Ball schön in die Gasse und dieser erzielte den 3ten Treffer. Es ergaben sich weitere Chancen, die der glänzend aufgelegte Torhüter von Heustreu jedoch alle zu parieren wusste. Mit dem Schlusspfiff erzielten Jonas dann noch den Endstand. 

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1  

11. Spieltag: Samstag, 15. Mai um 18.00 Uhr in Ramsthal, SV Ramsthal - JFG Endstand: 2:7

Torschützen: 2x Elias Schäfer, 5x Jonas Barthelmes, 

Einige Anlaufschwierigkeiten hatten unsere Jungs am Dienstag Abend, bis sie ihren Rhythmus fanden. Durch einen Freistoß lagen wir früh zurück, konnten aber nach einer Viertelstunde nach schönen Zuspielen von Nico auf Jonas, bzw. von Jonas auf Elias das Spiel drehen. Allerdings währte die Freude über die Führung nicht lange, bei einem Eckball stimmte die Zuordnung nicht, und Ramsthal konnte per Kopf den Ausgleich erzielen. Wir übernahmen wieder die Kontrolle über das Spiel, die Defensivabteilung mit Freddy im Tor, Simon und Enrico in der Innenverteidigung, sowie Marlon und Felix auf den Außenverteidigerpositionen gingen nun konsequenter zu Werke und ließen für den Rest des Spieles nichts mehr anbrennen. Sie kurbelten immer wieder das Spiel von hinten heraus an. Klasse auch unsere beiden 6er Daniel und Christian, die im Wechsel den gegnerischen Goalgetter Jannick Schmitt aus dem Spiel nahmen. Kurz vor der Halbzeit gingen wir wiederum durch Jonas in Führung. Direkt nach Wiederanpfiff vertändelte Ramsthal den Ball, das 2:4 war das Resultat. Es fielen weitere Tore durch Elias und Jonas zum Endstand. Nach dem Spiel zeigten sich unsere Jungs total begeistert von dem klasse zu bespielenden Fußballplatz. Man konnte ihnen das ganze Spiel über die Freude am Fußballspiel anmerken und das zeigten sie auch. Mit Kurzpassspiel aus der Abwehr heraus, im Mittelfeld bestimmten Lorenz und Nico das Spiel, nahmen Tempo heraus oder schickten unsere agilen Stürmer mit langen Pässen auf die Reise. Die Abwehr stand mit den oben genannten gut und im Sturm nutzten wir die Chancen durch Elias und Jonas. Eine absolut geschlossene Mannschaftsleistung! 

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1 

22. Spieltag: Samstag, 12. Mai um 14.00 Uhr in Winkels, SG Bad Kissingen - JFG Endstand: 2:4

Torschützen: Nico Plobner, 2x Jonas Barthelmes, Elias Schäfer, 

Bericht aus infranken.de vom 16.05.18

SG Bad Kissingen - JFG Sinntal/Schondratal 2:4 (1:3). Tore: 0:1 Nico Plobner (10.), 0:2 Jonas Barthelmes (15.), 0:3 Elias Schäfer (20.), 1:3 Kai Jouck (26.), 2:3 Oskar Metzler (45.), 2:4 Lorenz Schäfer (54.).
"Immer wenn wir dachten, das Spiel könnte sich etwas beruhigen aufgrund unseres Vorsprungs, kam die SG Bad Kissingen wieder heran", sagte der Trainer der U15-Mannschaft der JFG Sinntal/Schondratal, Marco Plobner. Dies war der Fall nach der 3:0-Führung in der ersten Halbzeit, als Bad Kissingen durch eine Einzelaktion von Kai Jouck das 1:3 machte. Von links hatte Jouck am Sechzehner nach innen gezogen und ins lange obere Eck geschossen. "In der zweiten Hälfte kamen sie aber verdient ran, weil sie bei einem Abpraller schneller reagierten als meine Spieler", so Plobner.


Nico Plobner hatte beim 1:0 eine Freistoßflanke von Jonas Barthelmes im zweiten Versuch über die Linie gedrückt. Fünf Minuten später war es der Freistoßschütze selbst, der nach Vorarbeit von Lorenz Schäfer im Eins gegen Eins den Bad Kissinger Torwart Tedi Kokalari ausspielte und sicher verwandelte. Beim 3:0 setzte sich Jonas Barthelmes auf außen durch, spielte einen Pass in die Mitte und Elias Schäfer drückte den Ball über die Linie. "Über die ganze Spielzeit hinweg hatten wir viele Konterchancen, die wir nicht konsequent genug zu Ende gespielt hatten", sagte Marco Plobner. Die größte Chance war ein Freistoß von Nico Plobner aus 18 Metern, der an die Latte klatschte. Auch der Trainer der Heimmannschaft, Timo Bühner, haderte mit der Chancenverwertung seines Teams: "Wenn wir so eine gute Chancenverwertung wie der Gast gehabt hätten, hätten wir das Spiel gewinnen müssen."

Doch nicht nur mit der Chancenverwertung hatte Bad Kissingen Pech, auch mit Verletzungen: Ein SG-Kicker verletzte sich im Zweikampf unglücklich beim Sturz an der Hand. Erst wurde der Spieler draußen behandelt, dann wurde er zur Kontrolle ins Krankenhaus gebracht. "Es war definitiv kein Foulspiel und wurde von der Schiedsrichterin ja auch nicht als solches bewertet", sagte Marco Plobner. "Auf diesem Weg von der JFG Sinntal/Schondratal gute Besserung an den verletzten Spieler." Wegen des Vorfalls verpasste Kissingens Trainer Timo Bühner das 2:3 durch Oskar Metzler. "Die ganze Mannschaft hat eine sehr gute Leistung gezeigt, weil sie nach dem 0:3 noch einmal zurückgekommen ist", sagte Bühner.

Den Endstand markierte Lorenz Schäfer nach Vorarbeit von Elias Schäfer aus 16 Metern. "Glücklicherweise waren wir in diesem Spiel endlich mal wieder konsequent vor dem Tor, so dass der Sieg trotzdem niemals ernsthaft in Gefahr geriet", bilanzierte Plobner. Bühner sah das etwas anders: "Ein Unentschieden wäre auf jeden Fall gerecht gewesen."

 

21. Spieltag: Freitag, 04. Mai um 18.30 Uhr in Oberbach, JFG - DJK Reith Endstand: 2:2

Torschützen: Jonas Barthelmes, Nico Plobner, 

Leider konnten wir nicht an die im Baupokalfinale (vor allem gegen den TSV Großbardorf) gezeigten Leistungen anknüpfen. Trotz der schnellen Führung durch Jonas, einer deutlichen Feldüberlegenheit bekamen wir nie die notwendige Sicherheit in unser Spiel. Es lag nicht am Gegner sondern an uns! Keine Ballannahme funktionierte, die einfachsten Pässe über kurze Distanzen waren zu ungenau oder landeten gleich beim Gegner. Fehlende Einstellung in den Zweikämpfen, Ballverlust im Mittelfeld und der Ausgleichstreffer lies nicht lange auf sich warten. Der Führungstreffer der SG fiel dann aus einer klaren Abseitsstellung heraus (2 Spieler!!), die vom Schiedsrichter jedoch nicht erkannte wurde und so gingen wir mit einem Rückstand in die Pause. Nach der Pause nahezu ein Spiel auf ein Tor, aber wir waren einfach nicht konsequent und konzentriert genug, sodass leider nur noch der Ausgleichstreffer durch Nico für uns heraussprang.

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1

  

18. Spieltag: Baupokalfinale am 1. Mai in Fuchsstadt 3. Platz

Halbfinale: JFG - TSV Großbardorf 3:4, Torschützen: Lorenz Schäfer, Jonas Barthelmes, Nico Plobner

Spiel um Platz 3: FC Fuchsstadt - JFG 2:4, Torschützen: 2 x Jonas Barthelmes, Lorenz Schäfer, Eigentor

Bericht vom 05.04.18 - Saale-Zeitung
 

Tapfer dagegen gehalten

FUSSBALLBAUPOKAL Die U15-Junioren desTSV Großbardorf gewinnen imBaupokal-Finale gegen

die JFG Grabfeld mit 2:1. Fuchsstadt scheitert imHalbfinale erst im Elfmeterschießen.

Aufopferungsvoll gekämpft hatten sowohl die U15-Kicker der SG Fuchsstadt als auch die der JFG Sinntal/Schondratal. Aber beide verloren ihr Baupokal-Halbfinale gegen die Gegner aus dem Grabfeld,wenn auch knapp.

Im Halbfinale zwischen Fuchsstadt und der JFG Grabfeld bestimmte die JFG das Spiel in der ersten Halbzeit mit einem leichten Chancenplus.

Die Fuchsstädter, deren Kader bis auf drei Spieler komplett aus dem jüngeren Jahrgang bestand, spielten in der zweiten Halbzeit mutiger und mehr als ebenbürtig mit. Durch zwei schnell vorgetragene Konter hätten die Füchse die Partie in der regulären Spielzeit für sich entscheiden können, „aber wir haben die

Konter leider nicht mit letzter Überzeugung zuEnde gespielt“, sagte Fuchsstadts Trainer Jochen Pfriem. So entschied Grabfelds Torwart Lukas Wasser durch zwei starke Paraden im Elfmeterschießen das Spiel für sein Team. Während die JFG vier Elfmeter verwandelte, erzielte Fuchsstadt nur drei.

Kreisligist JFG Sinntal/Schondratal machte es im zweiten Halbfinale besser als Fuchsstadt und nutzte die drei Chancen, die Großbardorf zuließ, eiskalt aus. Großbardorf wirkte in der ersten Halbzeit etwas überrascht und es fehlte die Zielstrebigkeit im Angriff, obwohl Jannik Lutz zum 3:1 verkürzt

hatte. Doch in der zweiten Halbzeit erhielt die JFG keine Entlastung mehr. Großbardorf hatte unzählige Großchancen und vergab mehrfach freistehend.

Qualität setzte sich letztendlich aber auch hier „mehr als glücklich“, so Jochen Pfriem, durch. Denn das entscheidende Tor zum 4:3 fiel erst in der zweitenMinute der Nachspielzeit.

Einsatzzeit für Ersatzspieler

Im Spiel um Platz Drei, welches die SGFuchsstadt gegen die JFG Sinntal/Schondratal bestritt, nutzten beide Trainer die Möglichkeit, ihren Ersatzspielern Einsatzzeit zu geben. Die Füchse, die noch sehr enttäuscht vom späten K.o. waren, verschliefen die erste Halbzeit komplett. Die ersten drei Tore der JFG fielen durch schnelle und konsequent gespielte Konter. Erst nach dem 4:0 wollten die Gastgeber ihren Zuschauern auch etwas bieten. Mehr als die Anschlusstreffer zum 2:4 waren aber nicht drin.

Starke Rivalität im Endspiel

Im Endspiel des Baupokals trafen die JFG Grabfeld und der TSV Großbardorf aufeinander. „Man merkte die starke Rivalität beider Teams. Es wurde hart um jeden Ball gekämpft“, sagte Jochen Pfriem. Teilweise agierte der spätere Sieger Großbardorf überhart. Dies wurde mit einer Zeitstrafe für den TSV geahndet.

Großbardorf bestimmte spielerisch das Geschehen, doch die JFG warf kämpferisch alle Mittel dagegen. Großbardorf ging mit 1:0 in Führung, doch der Gegner aus dem Grabfeld war mit seinen Chancen immer dran.Direkt nach dem 2:0 durch Großbardorf schlug die JFG zurück und verkürzte auf 1:2. In einer hektischen Schlussphase mit Chancen auf beiden Seiten ließ sich Großbardorf den Sieg jedoch nichtmehr nehmen.

„Die Schiedsrichterleistung war in allen vier Spielen außerordentlich gut“, sagte Jochen Pfriem. Er bezeichnete den Termin am 1. Mai allerdings als „nicht so glücklich“. „Die Veranstaltung hatte gerade am Vormittag unter dem kalten Wetter zu leiden. Mit der Sonne kamen dann auch einige fußballbegeisterte Zuschauer an den Kohlenberg.

 

18. Spieltag: Mittwoch, 18. April um 18.30 Uhr in Oberbach, JFG - TSV Münnerstadt

Das Spiel wurde vom Gegner mangels Spieler abgesagt. Auch das Angebot von mir, einen Ausweichtermin für das Spiel zu suchen wurde von Münnerstädter Seite abgelehnt. Somit wird das Spiel dann für uns gewertet.

 

17. Spieltag: Samstag, 14. April um 14.00 Uhr in Oberbach, JFG - TSV Steinach Endstand: 5:0

Torschütze: 2x Jonas Barthelmes, Nico Plobner, Lorenz Schäfer, Christian Rüttiger

Mit der richtigen Einstellung gingen unsere Jungs gegen das Tabellenschlusslicht ins Spiel und führten nach 8 Spielminuten bereits 3:0. Der Ball lief durch die eigenen Reihen, das Spiel wurde ein ums andere mal schön verlagert, bevor dann die Pässe in die Tiefe gespielt wurden und somit zwangsläufig die Treffer fielen. Bis zur Halbzeitpause konnten wir noch 2 Tore nachlegen. Wer dann dachte, auch in der zweiten Halbzeit würde das Spiel so weiter gehen, weit gefehlt. Abspielfehler, ungenaue Pässe, viele Einzelaktionen ließen keinen Spielfluss mehr aufkommen. Wir hatten zwar gefühlte 95% Ballbesitz da der Gegner an diesem Tag einfach zu schwach war, allerdings hätten wir in der 2ten Halbzeit getrost die Tore abbauen können. Es gelang uns nicht mehr wirklich richtige Torgefahr zu entwickeln und somit bedeutete der Halbzeitstand auch gleichzeitig den Endstand.

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1

 

16. Spieltag: Samstag, 07. April um 13.00 Uhr in Fuchsstadt, FC Fuchsstadt - JFG Endstand: 0:2

Torschütze: 2x Jonas Barthelmes

Nicht mit den besten Voraussetzungen traten wir die Reise nach Fuchsstadt an. Mit Felix Knüttel, Marlon Benkert, David Pasieka und Nico Plobner mussten wichtige Spieler ersetzt werden. Mit 10 Spielern wurde die Partie begonnen ehe mit Pius Wirth der 11 Spieler nach 15 Minuten gebracht wurde. Auf dem Ausweichplatz war keine Schönspielerei möglich, unsere Jungs fanden aber die richtige Einstellung. Das Spiel ging in den ersten Minuten hin und her, der Ball landete von Simon aus der Abwehr heraus gespielt im Mittelfeld bei Daniel. Dieser setzte genau das besprochene um, er spielte einen weiten Diagonalpass in den Rücken der Abwehr. Jonas konnte sich den Ball erlaufen und traf zur Führung. Danach plätscherte das Spiel hin und her, wobei das Chancenplus bei Fuchsstadt lag. In der zweiten Halbzeit wurde der Druck der Fuchsstädter größer, aber außer einigen Ecken sprang nicht zählbares heraus, außerdem war auf unseren sicheren Freddy im Tor immer Verlass. In der 50. Minute war es soweit, ein langer Ball aus der Abwehr, Jonas setzte sich im 1:1 gegen den Abwehrspieler durch und erzielte seinen zweite Treffer. Ein einziges Mal kam unser Tor noch richtig in Gefahr, doch der alleine vor Freddy aufgetauchte Stürmer schoss den Ball über das Tor. Wie bereits erwähnt, die richtige Einstellung zum Platz, gewillt die Ausfälle zu kompensieren, kämpferisch immer auf der Höhe verdienten sich unsere Jungs gegen einen optisch überlegenen Gegner diesen Sieg. Vielen Dank an Lars Schaab, Pius Wirth und Luis Enrique Del Rio für deren Unterstützung.

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1

 

15. Spieltag: Dienstag, 13. März um 17.30 Uhr in Garitz, SV Garitz - JFG Endstand: 7:2

Torschützen: Lorenz Schäfer, Jonas Barthelmes

Eine herbe Niederlage kassierten wir zum Rückrundenauftakt in Garitz. Unter schwierigsten Bedingungen (Windböen, Regen, ein ungewohnter und in ganz schlechtem Zustand befindlicher Kunstrasenplatz) fand dieses Spiel statt. Leider war die Vorbereitung auf die Rückrunde auch alles andere als optimal und zudem kamen auch noch krankheitsbedingte Absagen. Das Spiel war gerade einmal eine Minute alt, die erste Ecke segelte durch unseren Strafraum, kollektiver Tiefschlaf und der Garitzer Spieler bugsierte die Kugel mit irgendeinem Körperteil über die Linie. Zum Glück konnten wir schnell darauf reagieren und durch Lorenz und Jonas das Spiel drehen. In der 7. Minute mussten wir die erste Auswechslung wegen Verletzung vornehmen. Die Führung hielt jedoch nicht lange, wir kassierten nach eigener Ecke einen Konter zum Ausgleich. Wir fanden einfach keine Einstellung zum Spiel und nach gleichem Muster wie beim Ausgleich, auch wieder nach einer eigenen Ecke, ging Garitz in Führung. In der 20. Minute die zweite verletzungsbedingte Auswechslung. Beide Außenverteidiger konnten wir für den Rest des Spieles nicht mehr einsetzen und hatten somit keine Möglichkeit zum auswechseln mehr. Zu allem Überfluss vertändelten wir den Ball im Mittelfeld und kassierten noch vor der Halbzeit den vierten Gegentreffer. Gewillt dem Spiel noch einmal eine Wende zu geben, kamen wir aus der Halbzeit und hatten eine Riesenchance zum Anschlusstreffer, doch der Ball landete neben dem Tor. Garitz spielte mit langen Bällen, die wir mit schöner Regelmäßigkeit falsch einschätzten, so fiel nach einem abgewehrten Ball durch einen Fernschuss der 5:2 Zwischenstand. 20 Minuten vor Spielende musste der dritte Spieler verletzt vom Feld und ab da waren wir nur noch zu zehnt. Wir kassierten noch die beiden Tore zum Endstand. Dieser Bericht liest sich für den neutralen Beobachter wahrscheinlich wie eine "einzige Ausrede". Trotz all dieser genannten Umstände muss man aber ganz klar sagen, das Garitz auch unter den oben genannten Umständen spielen musste. Sie waren fast immer einen Schritt schneller, nutzen konsequent ihre Torchancen und gingen somit, vielleicht um 2 - 3 Tore zu hoch, aber trotzdem verdient als Sieger vom Platz. Jetzt heißt es "Mund abputzen" und nach dem abgesagten Heimspiel gegen den TSV Heustreu ordentlich trainieren, sodass wir im ersten Heimspiel gegen Bischofsheim im neuen Jahr wieder einen Sieg einfahren.

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1

 

10. Spieltag: Samstag, 04. November in Oberbach, JFG - SV Rödelmaier Endstand: 4:1

Torschützen: 2 x Jonas Barthelmes, Simon Kopp, Nico Plobner

Nach dem intensiven Spiel vom Dienstag Abend taten sich unsere Jungs zunächst schwer gegen ein tief stehendes Tabellenschlusslicht aus Rödelmaier. Unkonzentrierte Ballannahmen und unpräzise Zuspiele ließen keinen wirklichen Spielfluss aufkommen. Trotzdem hatten wir schon in den Anfangsminuten eine Ecke nach der anderen, jedoch sprang noch nichts zählbares heraus. In der 24. Minute war es dann soweit, ein langer Pass von Simon, Jonas startete in der eigenen Hälfte und ließ im 1:1 dem Torwart keine Chance. Plötzlich fingen wir auch an Fußball zu spielen, schönes Zusammenspiel zwischen Marlon und Nico, Nico schickt Marlon auf der linken Seite auf die Reise und dessen präzise Flanke konnte Simon mit dem Kopf verwandeln. So wollten wir in der zweiten Halbzeit weiter machen, aber weit gefehlt. Einwurf für Rödelmaier, unser Mittelfeld vertändelt den Ball, Pass in die Schnittstelle und plötzlich lag der Ball zum Anschlusstreffer in unserem Netz. Wir übernahmen aber sofort wieder die Kontrolle. Foulspiel im Mittelfeld, Jonas bringt den Freistoss aus dem Halbfeld vor das Tor und Nico konnte mit schönem Kopfball die Führung ausbauen. Danach merkte man Rödelmaier das hohe Laufpensum an und wir hatten noch einige Chancen durch Elias und Jonas um das Ergebnis in die Höhe zu schrauben. Es dauerte jedoch bis zur letzten Minute bis Jonas nach Pass von Daniel den Endstand erzielte. 

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1

 

9. Spieltag: Dienstag, 31. Oktober in Großbarorf, TSV Großbardorf - JFG Endstand: 0:2

Torschützen: Daniel Schill, Jonas Barthelmes

"Endlich mal ein Spiel, in dem beide Mannschaften Fußball spielen wollten", "das Beste U15 Spiel der Saison in Großbardorf", so die Aussagen von Verantwortlichen und Zuschauern nach dem Abendspiel in Großbardorf. Warum der Berichterstatter auf der Homepage des TSV unser Spiel so nieder macht, entzieht sich meiner Kenntnis. Das man 10 Minuten vor Spielende bei einer 2:0 Führung und einer überlegenen Großbardorfer Mannschaft den Ball auch mal aus dem eigenen Sechzehner "drischt", ist meiner Meinung nach völlig normal. Hier das Spiel aus meiner Sichtweise:

Uns war klar, sollten wir den durchweg jüngeren Jahrgang des TSV ins Spiel kommen lassen, würden wir wahrscheinlich immer wieder das Nachsehen haben. Darum agierten wir an diesem Abend mit einer Doppel Sechs, wobei wir Paul auf den gefährlichsten Spieler und Torschützenkönig der Liga, Simon Lochner abstellten. Dieser Plan ging auch auf, unsere Jungs waren aggressiv, nah am Mann dran und über unsere schnellen Spitzen versuchten wir immer wieder Konter zu "fahren". Einer davon führte, wenn auch glücklich, zur Führung. Jonas auf der linken Seite mit einer scharfen Hereingabe, Daniel konnte oder wollte nicht ausweichen und von dessen Oberkörper sprang der Ball ins Tor. Außer einiger Ecken konnte sich Großbardorf in der ersten Halbzeit keine wirklich große Chance erspielen. Das änderte sich jedoch in der zweiten Halbzeit, unsere Jungs standen zu tief, wir kamen kaum noch über die Mittellinie. Der TSV hatte einige Großchancen, aber entweder standen Pfosten oder Latte im Weg, oder die Stürmer konnten sich die ihnen bietenden Gelegenheiten einfach nicht nutzen. In dieser Drangphase konnten wir einen Konter erfolgreich abschließen. Der gegnerische Abwehrspieler verlor den sicher geglaubten Ball an den klasse nachsetzenden Elias, der bediente Jonas in der Mitte und dieser ließ dem Torwart keine Chance. Auch danach hatte Großbardorf noch die ein oder andere Chance, aber unser Jungs holten alles aus sich heraus. An diesem Abend konnte man sehen, was man mit Willen und Einsatz alles bewegen kann. Groß war natürlich der Jubel nach dem Abpfiff. Ein mit Sicherheit glücklicher Sieg, den sich aber die tüchtige Mannschaft auch verdient hat. Heute hatten wir in mehreren Szenen das Glück, dass uns in einigen der vorangegangen Spielen fehlte. Verlieren und das zu akzeptieren ist auch ein Lernprozess! Schönen Gruß ......

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1

 

8. Spieltag: Samstag, 28. Oktober in Oberbach, JFG - TV Jahn Winkels Endstand: 2:2

Torschützen: Jonas Barthelmes, Nico Plobner

Gegen eine starke Spielgemeinschaft SG Bad Kissingen (TV Jahn Winkels) mussten wir zum zweiten Mal in dieser Saison mit einem Unentschieden in einem Heimspiel zufrieden sein. Das Spiel begann ausgeglichen mit Spielanteilen auf beiden Seiten. In der 6ten Minuten kurz nicht aufgepasst, Pass in die Schnittstelle unserer Abwehr und der gegnerische Stürmer schob den Ball an Freddy vorbei zur Führung. Danach nahmen wir das Spiel in die Hand und hatten durch Jonas (scheitert am Torwart), Nico (Lattentreffer) und Daniel (3!!! mal knapp am langen Pfosten vorbei) gute Chancen zum Ausgleich. Wir ließen die Chancen ungenutzt, es kam zu einem Freistosspfiff an unserem Sechzehner (Pfiff warum auch immer). Gegen den anschließenden Freistoss der genau im Winkel einschlug, war Freddy wiederum chancenlos. Unsere Angriffe wurden dann noch in der ersten HZ mit dem Anschlusstreffer von Jonas, der sich schön auf der linken Seite durchsetzte, belohnt. Unsere Jungs kamen hoch motiviert aus der Pause. Marlon beackerte jetzt die linke Seite und David fügte sich auf der rechten Seite im Mittelfeld sehr gut ein. Die zweite HZ war ein Spiel auf ein Tor, wir belohnten uns mit Nico's Tor zum Ausgleich. Nun war auch noch genug Zeit, das Spiel zu gewinnen. Wir hatten wiederum durch Jonas (etwas mehr Ruhe im Abschluss wäre nötig gewesen), David (Keeper lenkt den Schuß an den Pfosten), Simon mit einem Kopfball (knapp drüber), Elias (Keeper hält sensationell) große Chancen, doch der Ball wollte einfach nicht mehr hinter die Linie. Schade für die Jungs, denn alles was auf unser Tor kam (die SG hatte in der zweiten HZ keine nennenswerte Torchance mehr) war für Freddy nicht zu halten und vorne hatten wir an diesem Tag nicht das Glück des Tüchtigen und dann kam auch noch Pech und ein gut aufgelegter Gästetorwart dazu. Trotzdem ein Lob an die Mannschaft, die sich trotz des 0:2 Rückstandes nicht aufgegeben hat.

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1

 7. Spieltag: Freitag, 20. Oktober in Oberthulba, SG Frankenbrunn - JFG Endstand: 1:6

Torschützen: 2 x Lorenz Schäfer, 2x Jonas Barthelmes, 2x Daniel Schill

Auf dem wieder tiefen und schwer zu bespielenden Platz gingen wir von Anfang an konzentrierter zur Sache als beim Pokalerfolg 14 Tage vorher an gleicher Stelle. Die ersten 20 Minuten neutralisierten sich beide Mannschaften im Mittelfeld, Oberthulba presste mit 2 oder 3 Spielern gegen unseren Ballführenden, es wollte kein richtiger Spielfluss aufkommen. So entstand das erste Tor durch einen Torwartfehler. Ein hoher Ball vom Torwart unterschätzt, Lorenz hatte den richtigen Riecher und konnte zur Führung abstauben. Sofort nach dem Anstoß erkämpften wir uns den Ball wieder und Daniel konnte die Führung mit einem Schuss von der 16er Linie ausbauen. Kurz vor und kurz nach der Pause hatten wir Glück, dass Oberthulba mit ihren einzigsten guten Chancen die sie im Spiel hatten,  nicht der Anschlusstreffer gelang, sonst wäre es vielleicht noch einmal spannend geworden.  Der hohe läuferische Aufwand den Oberthulba in der ersten Halbzeit betrieb, machte sich ab der 50. Minute bemerkbar. Wir ließen noch mehr als in der ersten Halbzeit Ball und Gegner laufen, Oberthulba konnte das Tempo nicht mehr mitgehen und Jonas, Daniel und Lorenz erzielten die weiteren Treffer. Ein Lob an die ganze Mannschaft, Freddy war bei den wenigen Situationen in denen er gebraucht wurde auf dem Posten. Die Viererkette um Felix, Enrico, Simon und Paul konnte immer wieder das Spiel von hinten heraus, über Christian R. als 6er aufbauen. Unseren Offensivkräften Lorenz, Jonas, Daniel, Nico und Elias gelang es immer wieder, sich mit hohem läuferischen Einsatz, Spielintelligenz und Spielfreude viele gute Chancen zu erarbeiten. Die eingewechselten David und Christian L. fügten sich ohne Probleme in das Spiel ein.

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1

 

6. Spieltag: Samstag, 14. Oktober in Bad Brückenau, JFG - TSV Brendlorenzen Endstand: 2:4

Torschützen: Lorenz Schäfer, Eigentor

Die erste Saisonniederlage kassierten wir am Samstag gegen den TSV Brendlorenzen. Nicht die Bessere aber die clevere Mannschaft hat am Samstag die 3 Punkte mitgenommen. Am Anfang waren wir gut im Spiel, David konnte den diesmal als Stürmer aufgebotenen Lorenz in die Tiefe schicken und dieser ließ dem Torwart keine Chance und schoss zur Führung ein. Danach gaben wir das Spiel jedoch weitgehend aus der Hand, im Mittelfeld waren wir zu weit weg von den Gegnern und die konnten sich durch gefälliges Spiel immer wieder unserem Strafraum nähern, ohne jedoch zunächst richtig Gefahr auszustrahlen. Dann war es aber doch so weit, ein Foulspiel auf der rechten Verteidigerseite, der Ball segelt in den Strafraum und wird vom Brender Stürmer per Kopf an den Pfosten befördert, von wo er ins Tor springt. Wir agierten weiterhin zu passiv und hatten nur noch durch Nico mit einem schönen Fernschuss und David die Chance in der ersten Halbzeit ein Tor zu erzielen. Brend wurde stärker, machte im Mittelfeld die Räume eng, ein Befreiungsschlag von uns kam postwendend zurück, wurde vom Gästespieler an der Strafraumgrenze angenommen, Drehung, Schuss und Tor. In der Halbzeitpause wurden noch einmal unsere Stärken angesprochen und dementsprechend kamen wir aus der Kabine. Wir schnürten Brend in den ersten 20 Minuten nach der Halbzeit am eigenen Sechzehner ein, hatten eine große Chance als Jonas alleine vor dem Torwart den Ball am Kasten vorbeischob. Der Ausgleich gelang, Jonas setzte sich auf der linken Seite entschlossen durch, passte den Ball in die Mitte und vom Bein des gegnerischen Abwehrspielers landete der Ball im Netz. In der Folgezeit verpassten wir es aus unserer Überlegenheit Kapital zu schlagen und es kam, wie es kommen musste. Brend zum ersten Mal über der Mittellinie, der körperlich starke und pfeilschnelle Linksaußen setzte sich durch und schlenzte den Ball zur erneuten Führung ins lange Eck. Wir versuchten danach alles, konnten jedoch nicht wirklich gefährliche Chancen mehr herausspielen und liefen kurz vor Schluss noch einmal in einen Konter, der den Entstand bedeutete.  

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1

3. Runde Baupokal: Mittwoch, 11. Oktober in Oberthulba, SG Frankenbrunn - JFG Endstand: 1:3

Torschützen: Nico Plobner, 2 x Jonas Barthelmes

Ein packendes Pokalspiel mit zwei völlig unterschiedlichen Halbzeiten bekamen die Zuschauer am Mittwoch Abend in Oberthulba zu sehen. Auf dem sehr unebenen und schwer bespielbaren Platz versuchten unsere Jungs trotzdem ihr gewohntes Spiel aus der Abwehr heraus aufzuziehen. Diese Bemühungen brachten uns jedoch immer wieder in brenzlige Situationen. So hatte Oberthulba zunächst mit einem Pfostentreffer und gleich anschließend bei einem Lattentreffer Pech. Es kam wie es kommen musste, Ballverlust im Mittelfeld, der SG-Spieler erkannte die Situation, brachte den Ball hoch auf's Tor und Freddy kam nur noch mit den Fingerspitzen dran. 1:0 für die SG Frankenbrunn. Die Jungs spielten danach gefällig nach vorne und wir hatten durch Lorenz eine gute Ausgleichsgelegenheit, die der gegnerische Keeper zunichte machte. Es dauerte jedoch nicht lange, bis Nico mit einem Freistoß nach Foul an Marlon, fast von der Torauslinie den Ausgleich erzielte. Beide Mannschaften neutralisierten sich danach im Mittelfeld, bis wir mal wieder die "Schönspielerei" übertrieben, Ballverlust und Christian R. konnte den gegnerischen Stürmer im Sechzehner nur mit einem Foul stoppen. Zum Glück war der Elfer schwach getreten, Freddy reagierte gut und bewahrte uns vor einem Rückstand. So ging es mit einem glücklichen Unentschieden in die Halbzeit. Nach der Pause mal wieder einige Umstellungen, Daniel spielte nun auf der 6er Position, Felix rückte zurück in die 4er-Kette, Lorenz in den Sturm und wir bekamen mehr Stabilität und Kontrolle in unser Spiel. Nach schönem Pass von Nico der Jonas auf die Reise schickte konnte dieser den Torwart zur Führung überwinden. Danach hatten wir hundertprozentige Möglichkeiten durch Jonas und Christian R. um das Spiel frühzeitig zu entscheiden. David konnte sich den Ball im Mittelfeld erkämpfen, passte auf Lorenz der über die rechte Außenbahn den Ball nach vorne trieb und ihn Jonas mustergültig auflegte, der zum Endstand traf. Aufgrund der sehr guten Leistung (Frankenbrunn hatte im 2 Durchgang nur noch eine gute Torchance) geht der Erfolg dann auch in Ordnung.

Nun dürfen sich unsere Jungs auf ein "Final-Four" am 1. Mai 2018 freuen. Die weiteren feststehenden Teilnehmer sind der TSV Großbardorf, die JFG Grabfeld und der SV Garitz oder der 1. FC Fuchsstadt.

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1

 

5. Spieltag: Samstag, 07. Oktober in Münnerstadt, TSV Münnerstadt - JFG 0:4

Torschützen: Elias Schäfer, Nico Plobner, Lorenz Schäfer, Simon Kopp

Von Anfang an konnten wir Münnerstadt in deren Hälfte einschnüren, jedoch fehlte zu Beginn mal wieder Konzentration und Glück um in Führung zu gehen. Krankheit und angeschlagene Spieler machten Umstellungen in der Startformation notwendig, dies merkte man deutlich im Spielaufbau. Durch ungenaue Abspiele machten wir uns im Mittelfeld das Leben zunächst selbst schwer. Nach 20 Minuten stellten wir um, Paul ging auf die linke Verteidigerposition, Felix rückte in die Innenverteidigung und Christian R. nach vorne um Nico im Spielaufbau unterstützen zu können. Nun kamen die Zuspiele in die Schnittstellen besser, Lorenz, Daniel und Jonas konnten sich immer mehr in Szene setzen. Trotzdem bedarf es Münnerstädter Hilfe zum Führungstreffer. Elias konnte dem "schlafenden" Verteidiger den Ball abjagen und lies der Torfrau im 1:1 keine Chance. Trotzdem ein Lob an die Münnerstädter Torsteherin, die mit Abstand beste Spielerin der Gastgeber, sie verhinderte eine deutlichere Niederlage. Dem 2:0 durch Nico ging ein sehenswerter Spielzug über sämtliche Mannschaftsteile voraus. Abwurf von Freddy, über Felix und Daniel landete der Ball bei Christian R., dieser schickte Nico mit einem feinen Pass auf die Reise und der schob überlegt zum Halbzeitstand ein. Auch nach der Pause änderte sich das Bild nicht. Münnerstadt kam nur sporadisch mit Befreiungsschlägen über die Mittellinie, wir verpassten es, das Ergebnis höher zu gestalten. Lorenz per Kopf nach Ecke und Simon nach Freistoß von Jonas erzielten die Tore in der zweiten Halbstand zum Endstand.

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1

4. Spieltag: Dienstag, 03. Oktober in Steinach, TSV Steinach - JFG Endstand: 0:9

Torschützen: 2x Christian Lummel, 4 x Jonas Barthelmes, Christian Rüttiger, Nico Plobner, Daniel Schill

Ohne 4 Stammspieler dauerte es ca. 20 Minuten, bis wir durch einen verunglückten Flankenball von Christian Lummel glücklich in Führung gingen. Zuvor hatten wir große Chancen durch Jonas, Nico und Daniel jedoch fehlte entweder Glück oder Konzentration zum Torerfolg. Nach dem Führungstreffer konnte Jonas noch 2x bis zur Pause treffen. Nach der Halbzeit spielten wir dann gegen einen unterlegenen Gegner auch Fußball wie es sich das Trainerteam vorstellt und entsprechend konnten wir das Ergebnis in die Höhe schrauben. Ein besonderes Lob an unsere beiden Spieler aus der Gruppenmannschaft Julius Martin und Julius Schipper, die beide auf der Außenverteidigerposition ein gutes Spiel zeigten.

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1 

3. Spieltag: Sonntag, 01. Oktober in Riedenberg, JFG - FC Fuchsstadt Endstand: 5:1

Torschützen: Elias Schäfer, 2 x Jonas Barthelmes, Christian Rüttiger, Nico Plobner 

Unterschiedliche Meinungen gab es zum ersten Heimsieg der Saison. Die Zuschauer sprachen von einem guten Spiel unserer Jungs, das Trainierteam war nicht ganz dieser Meinung. Zwar hatten wir von Anfang an alles im Griff und konnten durch Elias auch schnell in Führung gehen, danach gab es jedoch wieder zu viele Fehler im Spielaufbau. Viele gute Chancen wurden durch Ungenauigkeiten vergeben. Trotzdem führten wir bis zur Pause durch 2 Tore von Jonas beruhigend und in der 2ten Halbzeit wurde dann auch konzentrierter gespielt, die beiden Tore durch Christian Rüttiger und Nico wurden nach schönen Kombinationen erzielt.

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1

 

2. Runde Baupokal: Mittwoch, 27. September in Oberbach, JFG - VfR Bischofsheim Endstand: 7:5 n.E.

Torschützen: Jonas Barthelmes, Nico Plobner

Elfmeterschießen: Daniel Schill, Jonas Barthelmes, Lorenz Schäfer, Nico Plobner

Gegen den Gegner vom Samstag kamen wir zunächst nicht ins Spiel. Zu weit weg von den Gegenspielern und viele Abspielfehler im Spielaufbau brachten uns permanent in Schwierigkeiten und Bischofsheim hätte 2 x in Führung gehen können. Wir konnten uns aber auf Freddy verlassen und fanden nach 10 Minuten endlich ins Spiel. Mit einem Doppelschlag durch Jonas und Nico gingen wir beruhigend in Führung. Danach hatten wir Chancen im Minutentakt (u.a. Pfostenschuss durch Christian Lummel) und hätten bis zur Pause das Spiel entscheiden müssen, aber wie schon in den Spielen davor gingen wir zu nachlässig mit den Chancen um. Auch nach der Pause waren unsere Jungs nicht bei der Sache und innerhalb von 15 Minuten drehte Bischofsheim das Spiel. Erst nach dem Rückstand wussten die Jungs, dass wir das Spiel nicht mit halber Kraft gewinnen können und fanden nun wieder zu ihren spielerischen und kämpferischen Stärken. Wir erspielten uns Chance um Chance und erzielten schließlich durch Enrico den Ausgleich. In den letzten 10 Minuten hatten wir Chancen durch Jonas, Elias, Daniel und Nico. Letztendlich musste das Elfmeterschießen entscheiden. Einen Elfmeter von B'heim konnte Freddy abwehren, einer ging über das Tor. Unsere Schützen waren etwas sicherer und konnten von 5 Elfmetern 4 verwandeln, sodass wir am Ende zwar glücklich, weil Elfmeterschießen, aber verdient in die 3. Runde des Baupokals eingezogen sind.

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1

 

3. Spieltag: Samstag, 23. September in Bischofsheim, VfR Bischofsheim - JFG Endstand: 1:6

Torschützen: 2 x Elias Schäfer, Daniel Schill, Lorenz Schäfer, Jonas Barthelmes, Nico Plobner 

Toller Erfolg im ersten Auswärtsspiel der Saison. Von Anfang an konzentriert gingen die Jungs zur Sache und nach schönem Pass von Simon konnte Elias bereits in der Anfangsphase den Führungstreffer erzielen. Kompakt im Mittelfeld mit Jonas, Lorenz, Nico und Daniel konnten wir einen Angriff nach dem anderen auf das Gastgebertor starten. Nach klarem Foul an Jonas hätte es Elfmeter geben müssen, der Schiedsrichter bewertete die Situation jedoch anders, sodass wir mit einer 1:0 Führung in die Halbzeit gingen. Was an Angriffen Richtung unserem Tor kam, wurde entweder von Christian R. vor der Abwehr oder unserem Abwehrriegel mit Marlon, Enrico, Simon und Christian L. "entschärft". Mit einem fulminanten Weitschuss erhöhte Daniel zu Beginn der 2ten Halbzeit auf 2:0. Danach hatte Bischofsheim nichts mehr entgegenzusetzten. Elias erhöhte per Foulelfmeter (Foul an Daniel) und durch Lorenz, Jonas und Nico konnten wir weitere Treffer erzielen. Gut eingefügt haben sich auch unsere beiden "Gruppenspieler" Julius Schipper und Julius Martin, die beide eingewechselt wurden. Jetzt gilt es das Spiel abzuhaken, denn am kommenden Mittwoch trifft man sich schon wieder in Oberbach zur 2ten Runde im Baupokal. 

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1

 

2. Spieltag: Donnerstag, 21. September in Oberbach, JFG - SV Garitz Endstand: 1:1

Torschütze: Lorenz Schäfer 

Im ersten Punktspiel der Saison haben wir nur knapp einen Sieg verpasst. Der Führungstreffer für Garitz fiel, nachdem sich der Stürmer mit hartem Köpereinsatz auf der linken Seite durchsetzte und den Ball nach innen passte. Den ersten Versuch konnte Freddy noch abwehren, gegen den Nachschuss war er machtlos. Die Jungs ließen sich vom Rückstand wieder nicht beeindrucken, ab diesem Zeitpunkt stand die Abwehr kompakt und sowohl die Außenverteidiger Marlon, David und später Christian L., sowie die beiden Innenverteidiger Christian R. und Simon schalteten sich immer wieder in die Offensive ein. Nach einer Flanke von Nico kam es zu einer unübersichtlichen Situation im Strafraum, der Ball kam zu Lorenz und dieser konnte den umjubelten Ausgleich erzielen. Das Spiel war dann bis zur Halbzeit ausgeglichen. Nach der Halbzeit nahmen wir das Spiel komplett in die Hand, Garitz verlegte sich nur noch auf Konter. Wir erspielten uns jede Menge Chancen und hätten wir etwas mehr Glück im Abschluss gehabt (Simon nach Ecke von Nico, Jonas, Lorenz und Daniel nach Alleingängen), bzw. wäre die Konzentration und Abgeklärtheit vor dem Tor etwas höher gewesen, hätten wir den Siegtreffer erzielen können. Hätte, hätte Fahrradkette... hatten wir kurz vor Schluss noch Glück bei einer Garitzer Chance.

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1

 

1. Runde Baupokal

SV Römershag - JFG 2:7

Torschützen: 2 x Elias Schäfer, 2 x Daniel Schill, 3 x Jonas Barthelmes

Im ersten Pflichtspiel der Saison 2017/18 konnten wir nach Startschwierigkeiten einen nicht gefährdeten Sieg in der 1. Runde im Baupokal gegen den SV Römershag einfahren. Das Spiel begann äußerst unglücklich, nach 2 Freistößen in der 3ten und 5ten Minute und gefühlt keinem Ballkontakt lagen wir 0:2 zurück. Die Jungs blieben aber ruhig und aufgrund der individuellen Klasse und der mannschaftlichen Kompaktheit kamen wir sehr schnell ins Spiel zurück und gingen mit einer beruhigenden 4:2 Führung in die Halbzeit. Nach der Halbzeit zahlte sich die spielerische und konditionelle Überlegenheit aus und wir erzielten noch 3 Treffer zum Endstand. Mit mehr Konzentration und Entschlossenheit wäre ein höherer Sieg möglich gewesen.

persönlicher Bericht von Marco Plobner, Trainer U15-1